Menü
OMEGA Backup Kapseln
ab € 19,90
€ 12,06 pro 100 g

inkl. 5% USt. , zzgl. Versand

UVP des Herstellers: € 24,90
(Sie sparen 20.08%, also € 5,00)

Artikelnummer: GO-010

sofort verfügbar
Variation

Dieses Produkt hat Variationen. Wählen Sie bitte die gewünschte Variation aus.

  • Sehr gutes Verhältnis zwischen EPA und DHA
  • Laborgeprüfte Qualität
  • 400 Milligramm EPA und 300 Milligramm DHA
  • Ohne unerwünschte Zusätze oder Füllstoffe 
  • Optimale Verzehrmenge je nach Körpergewicht
Produktdetails anzeigen

GANNIKUS Original OMEGA BACKUP - Hochkonzentrierte Omega-3 Fettsäuren im optimalen Verhältnis

Bei Omega-3 Fettsäuren handelt es sich um eine Gruppe essenzieller Fettsäuren, die der Körper selbst nicht produzieren kann und daher von außen zugeführt werden müssen. Sie gehören zu den mehrfach ungesättigten Fettsäuren und tragen ihren Namen, da sie ihre letzte Doppelbindung drei Kohlenstoffatome von ihrem Ende gesehen entfernt tragen. Der griechische Buchstabe Omega und die Zahl 3 symbolisieren diese strukturelle Eigenschaft.

Zu den im menschlichen Stoffwechsel relevanten Omega-3 Fettsäuren gehören die Alpha-Linolensäure (ALA), die Eicosapentaensäure (EPA) sowie die Docosahexaensäure. Während ALA in pflanzlichen Quellen wie Nüssen, Samen und Kernen vorkommt, findet man EPA und DHA hauptsächlich in Kaltwasserfisch, bestimmten Meeresalgen sowie der Milch und dem Fleisch von Wiederkäuern, die mit Gras oder Grünfutter gefüttert wurden.

Zwar werden ALA einige gesundheitliche Effekte zugeschrieben, allerdings genießt sie allein eine deutlich geringere Evidenzkraft als die Vorteile, die durch die direkte Einnahme der tierischen Formen gezeigt wurden, was zumindest teilweise daran liegt, dass ALA im menschlichen Körper erst in EPA und DHA umgewandelt werden muss, bevor die Omega-3 Fettsäuren ihre Eigenschaften entfalten [1]. Weiterhin liegt die Umwandlungsrate von ALA zu EPA bei gerade einmal rund fünf Prozent, wohingegen nur ein Prozent der aufgenommenen Alpha-Linolensäure in DHA umgewandelt werden [1].

Für gewöhnlich würden wir an dieser Stelle die durchschnittliche Verzehrmenge des essenziellen Nährstoffes in Deutschland anhand der Nationalen Verzehrstudie II angeben. Allerdings hat diese die Omega-3 Fettsäuren nicht berücksichtigt. Laut dem Ernährungsbericht der Deutschen Gesellschaft für Ernährung DGE, welcher eine kleine Kohorte umfasst, nehmen Erwachsene im Durchschnitt 200 Milligramm Omega-3 Fettsäuren aus EPA und EPA pro Tag auf. 16 Prozent der Bundesbürger essen keinen Fisch und nehmen pro Tag durchschnittlich lediglich 60 Milligramm EPA und DHA zu sich.

In einer Studie an 24 Leistungssportlern auf Elite-Niveau erreichten über 93 Prozent der Teilnehmer trotz leistungsorientierter Ernährung und dem Bewusstsein des Stellenwertes der Ernährung nicht das untere Ende des optimalen Bereiches für den Omega-3 Index im Blut (acht Prozent) [2]. Dementsprechend dürfte ein Großteil der Sportler, gemessen am optimalen Niveau, eine Unterversorgung mit EPA und DHA aufweisen.



Das zeichnet unser GANNIKUS Original OMEGA BACKUP aus

Die meisten Omega-3 Supplements auf dem Markt enthalten Fischöl, welches auf den Gehalt von 18 Prozent EPA und 12 Prozent DHA standardisiert ist. Das bedeutet, dass jede Kapsel je nach Größe zwischen 150 und 300 Milligramm reine Omega-3 Fettsäuren aufweist. Darüber hinaus bieten einige Hersteller Produkte an, die einen höheren Gehalt der beiden Fettsäuren aufweisen. Dadurch muss man insgesamt weniger Fett zu sich nehmen, um gleichzeitig die gewünschte Menge der wertvollen Fettsäuren zuzuführen.

Was viele jedoch nicht beachten, ist, dass sich bei dieser Aufkonzentrierung der Fettsäuren oftmals das Verhältnis zwischen EPA und DHA verschiebt. Viele dieser Produkte weisen am Ende verhältnismäßig weitaus mehr EPA auf, als es die Natur vorgibt. Zwar kann der Körper DHA aus EPA herstellen, doch ist auch dieser Prozess nicht ohne Verluste möglich, weshalb man beim Kauf auf ein ungefähres Verhältnis von 1:1 bis 2:1 achten sollte.

Bei der Entwicklung unseres GANNIKUS Original OMEGA BACKUP war es uns daher besonders wichtig, sowohl einen hohen Gesamt-Omega-3-Gehalt zu erreichen als auch ein sehr gutes Verhältnis zwischen EPA und DHA. Wir haben keine Mühen gescheut, einen Rohstoff ausfindig zu machen, der es uns ermöglicht, ein Produkt mit 700 Milligramm reinen Omega-3 Fettsäuren anzubieten, wovon 400 Milligramm aus EPA und 300 Milligramm aus DHA stammen.

Selbst bei hohen Dosierungen benötigt man daher nur wenige Kapseln unseres GANNIKUS Original OMEGA BACKUP pro Tag. Möchte man beispielsweise 2,8 Gramm reine Omega-3 Fettsäuren zuführen, erreicht man dies schon mit vier Kapseln täglich gegenüber neun bis zehn Kapseln bei herkömmlichen Produkten mit nur 30 Prozent Omega-3.

So entfalten Omega-3 Fettsäuren ihre Wirkung


Bevor wir dazu kommen, welche Vorteile in Studien durch die Einnahme von Omega-3 Fettsäuren nachgewiesen werden konnten, möchten wir klären, wie genau sie in unserem GANNIKUS Original OMEGA BACKUP wirken.

Zum einen handelt es sich bei EPA und DHA um wichtige Bestandteile unserer Zellmembranen. Besonders groß ist der Beitrag zum Aufbau der Zellmembranen im Gehirn und in den Nervenzellen, in denen der Fettgehalt zu 40 bis 50 Prozent allein aus DHA zusammengesetzt wird [3]. Patienten, die unter Alzheimer leiden, weisen beispielsweise in der Regel einen reduzierten Gehalt an Omega-3 Fettsäuren im Serum auf [4]. Da der Körper diese Fettsäure jedoch nur durch die Nahrung aufnehmen oder durch die Umwandlung aus ALA herstellen kann, ist die Aufnahme von Omega-3 durch die Nahrung essentiell für den Aufbau von Geweben.

Einen ebenso wichtigen Einfluss besitzen diese Fettsäuren jedoch auf die Produktion sogenannter Eicosanoide. Hierbei handelt es sich um fettlösliche, hormonähnliche Stoffe, die dem Körper als Signalmoleküle dienen. Sie werden sowohl aus Omega-3 als auch Omega-6 Fettsäuren synthetisiert. Doch welche Eicosanoide im Körper hergestellt werden, hat einen maßgeblichen Einfluss auf unsere Gesundheit.

Das Enzym, welches die Eicosanoide aus mehrfach ungesättigten Fettsäuren herstellt, nennt sich Phospholipase A2 und wird durch Krämpfe, mangelnde Durchblutung, die Stimulierung des NMDA-Rezeptors sowie verschiedene inflammatorische Cytokine aktiviert, die eine Entzündungsreaktion anzeigen [5, 6, 7, 8]. Die Moleküle, die dieses Enzym aktivieren, hängen meist mit zellulären und metabolischen Schäden zusammen, weshalb man davon ausgeht, dass Eicosanoide aus Omega-3 Fettsäuren in der Bekämpfung dieser Prozesse beteiligt sind.

Die Phospholipase A2 gibt in Folge von Stressreaktionen mehrfach ungesättigte Fettsäuren aus den Zellmembranen frei. Eicosanoide, die aus DHA und der Omega-6 Fettsäure Arachidonsäure (AA) gebildet werden, werden in Reaktion auf Stressoren wie Entzündungen und Oxidationsprozesse gebildet. Da das Enzym keinen Unterschied macht, ob es DHA oder AA in Eicosanoide umwandelt, ist das Verhältnis von Omega-3 und Omega-6 Fettsäuren in den Zellmembranen ausschlaggebend, welche Eicosanoide gebildet werden.

Eicosanoide aus Omega-3 Fettsäuren hemmen Entzündungen und verhindern sie protektiv [8]. Eicosanoide aus Omega-6 Fettsäuren wirken hingegen tendenziell entzündungsfördernd. Ein gewisses Maß an Entzündungsprozessen ist wichtig, um Strukturen zu reparieren. Beispielsweise treten sie im Anschluss eines Trainings auf und sind maßgeblich an der Einleitung der Regeneration und Anpassung an den Trainingsreiz beteiligt [10, 11, 12]. Ein zu hohes Maß an Entzündungen oder ein zu langes Anhalten dieser Reaktion ist jedoch in den meisten Fällen schädlich für die Reparatur von Geweben und die Gesundheit [13].



Diese Vorteile zeigen wissenschaftliche Untersuchungen

Im Falle unseres GANNIKUS Original OMEGA BACKUP dürfen wir auf Grundlage der Health-Claims-Verordnung folgende gesundheitsbezogene Aussagen treffen, die von der Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) freigegeben wurden:

Eicosapentaensäure und Docosahexaensäure:

  • tragen zu einer normalen Herzfunktion bei
  • tragen zum Erhalt des normalen Blutdrucks bei
  • tragen zum Erhalt der normalen Triglycerid-Konzentrationen im Blut bei

Docosahexaensäure:

  • trägt zur Erhaltung einer normalen Gehirnfunktion bei
  • trägt zur Erhaltung normaler Sehkraft bei

Für die Angabe zum normalen Blutdruck gilt eine tägliche Gesamtaufnahme (aus allen Quellen) von 3000 Milligramm EPA und DHA, was fünf Kapseln unseres GANNIKUS Original OMEGA BACKUP entspricht. Die gesundheitsbezogene Angabe einer normalen Triglycerid-Konzentration setzt eine tägliche Gesamtaufnahme von 2000 Milligramm EPA und DHA oder umgerechnet drei Kapseln unseres GANNIKUS Original OMEGA BACKUP pro Tag voraus. Alle weiteren Health Claim beziehen sich auf eine Mindestabnahmemenge von 250 Milligramm, welche bereits durch eine Kapsel erreicht wird. In Bezug auf die Entwicklung von Kindern sind zusätzlich folgende gesundheitsbezogene Angaben zulässig:

  • Docosahexaensäure trägt zur Entwicklung des Sehvermögens von Kleinkindern bei
  • Die Einnahme von Docosahexaensäure der Mutter während der Schwangerschaft und Stillzeit trägt zur normalen Entwicklung des Gehirns des Fetus und des gestillten Kindes bei
  • Die Einnahme von Docosahexaensäure der Mutter während der Schwangerschaft und Stillzeit trägt zur normalen Entwicklung der Augen des Fetus und des gestillten Kindes bei.

Wie man daraus unschwer erkennen kann, spielen Omega-3 Fettsäuren nicht nur eine wichtige Rolle in der Entwicklung und der Funktion des Gehirns. Vielmehr besitzen sie auch einen großen Stellenwert in der Gesundheit des Herz-Kreislaufsystems. Herz-Kreislauferkrankungen gelten weltweit als die häufigste Todesursache und epidemiologische Studien deuten darauf hin, dass eine höhere Aufnahme von Omega-3 Fettsäuren das Risiko von Schlaganfall und Co. reduziert [14, 15, 16]. Im Folgenden möchten wir uns den mutmaßlichen Vorteilen widmen, die ihren Weg in die Liste der Health-Claims noch nicht geschafft haben. Diese sollen daher nicht als gesundheitsbezogene Werbeangaben dienen, sondern lediglich als Bericht über die aktuelle Lage der Forschung.

Omega-3 Fettsäuren für Kraftsportler

>Wenn wir die allgemeine Gesundheit für einen Moment beiseite legen, stellt sich die Frage, ob Sportler, insbesondere im Kraftbereich, durch die Einnahme von EPA und DHA profitieren können. Ein aktuelles Review kommt zu dem Schluss, dass Omega-3 Fettsäuren das Potenzial besitzen, den Muskelaufbau zu steigern [17]. Das Ausmaß dieser Effekte scheint dabei jedoch von mehreren Faktoren, wie beispielsweise der Proteinaufnahme, dem Alter und dem metabolischen Status der jeweiligen Person, abhängig zu sein. Besonders vielversprechend scheint die Einnahme für die Verhinderung des Muskelabbaus und zur Steigerung der Regeneration in Zeiten der Inaktivität oder im Alter zu sein.

Wie bereits angesprochen, wiesen über 93 Prozent der Teilnehmer in einer Studie an Olympia-Teilnehmern im Blut einen Omega-3-Index unterhalb des optimalen Wertes auf [2]. Weitere Untersuchungen deuten darauf hin, dass die Einnahme von Fischöl in höheren Dosierungen über Supplemente wie unser GANNIKUS Original OMEGA BACKUP das Auftreten von Muskelkater reduzieren kann [18]. Muskelkater stellt eine häufige Reaktion des Körpers auf das Training dar und wird vermutlich durch Entzündungen in der Muskulatur hervorgerufen [19]. Die Schmerzen können den Faktor der Trainingsfrequenz sowie die Regeneration erheblich beeinträchtigen [20]. Eine zu starke Entzündungsreaktion infolge des Krafttrainings kann außerdem den Muskelaufbau beeinträchtigen [21, 22].

In einer Studie an 20 jungen, trainierten Probanden konnte beobachtet werden, dass die Einnahme von 4000 Milligramm Fischöl mit einem EPA- und DHA-Gehalt von zusammen 50 Prozent die Kraft innerhalb einer kalorienreduzierten Diät besser erhält als die gleiche Diät ohne Omega-3 Supplement [23]. Die dabei verwendete Dosierung entspricht drei Kapseln unseres GANNIKUS Original OMEGA BACKUP.

In einer ähnlichen Untersuchung konnte beobachtet werden, dass die bereits trainierten Teilnehmer, die über die Dauer von 28 Tagen ein Omega-3 Supplement mit 800 Milligramm EPA und 600 Milligramm DHA einnahmen, mithilfe eines Trainingsprogramms signifikant an magerer Körpermasse aufbauten und gleichzeitig Fettmasse abbauten [24]. Die Probanden in der Placebogruppe dagegen veränderten ihre Körperzusammensetzung nicht statistisch signifikant gegenüber dem Anfangswert zu Beginn der Studie. Unser GANNIKUS Original OMEGA BACKUP enthält das gleiche Verhältnis von EPA und DHA wie in dieser Untersuchung, wobei zwei Kapseln täglich ausreichen, um diese Menge zu erreichen. 

 

Omega-3 Fettsäuren für die allgemeine Gesundheit

Wenngleich zu den Auswirkungen von Omega-3 Fettsäuren auf Depressionen, Stress und Angstzustände bisher zwar stark erforscht wurde, sie es aber noch nicht in die von der EFSA freigegebenen Liste der Health-Claims-Verordnung geschafft haben, möchten wir einen kurzen Überblick darüber geben, was die Wissenschaft zu diesem Sachverhalt berichtet.

Depressionen gelten als verbreitete psychische Erkrankung, die weitreichende Folgen auf das Wohlbefinden und soziale Leben einer Person haben kann. Bei Menschen, die eine klinisch manifeste Depression aufweisen und nicht nur an einer meistens vorübergehenden depressiven Verstimmung leiden, deuten Untersuchungen darauf hin, dass Fischöl in der Lage dazu sein kann, therapeutische Wirkungen in Bezug auf Depressionen zu entfalten, sofern der EPA-Anteil gegenüber DHA bei 50 Prozent oder mehr liegt [25]. Dadurch könnte es in Zukunft für Depressionen auch standardmäßig als zusätzliche ernährungstherapeutische Maßnahme eingesetzt werden. Die Omega-3 Fettsäuren in unserem GANNIKUS Original OMEGA BACKUP bestehen zu rund 57 Prozent aus reinem EPA.

In Tierversuchen konnte beobachtet werden, dass Omega-3 Fettsäuren die Reaktion auf Umweltstress normalisieren kann, was in Humanstudien durch die Untersuchung des Adrenalin- und Noradrenalinspiegels mithilfe höherer Dosierungen bestätigt werden konnte [26]. In zwei anderen wissenschaftlichen Studien konnte ein positiver Einfluss der Omega-3 Supplementation auf Angstzustände und Nervosität beobachtet werden [27, 28].



Quellen:

  1. Rajaram, Sujatha. "Health benefits of plant-derived a-linolenic acid." The American journal of clinical nutrition 100.suppl_1 (2014): 443S-448S.
  2. Drobnic, Franchek, et al. "Erythrocyte omega-3 fatty acid content in elite athletes in response to omega-3 supplementation: a dose-response pilot study." Journal of lipids 2017 (2017).
  3. Singh, Meharban. "Essential Fatty Acids, DHA and the Human Brain from the Indian Journal of Pediatrics." Retrieved on October 8 (2007).
  4. Tully, A. M., et al. "Low serum cholesteryl ester-docosahexaenoic acid levels in Alzheimer's disease: a case–control study." British Journal of Nutrition 89.4 (2003): 483-489.
  5. Mori, Tomohisa, et al. "Involvement of the arachidonic acid cascade in the hypersusceptibility to pentylenetetrazole-induced seizure during diazepam withdrawal." Biological and Pharmaceutical Bulletin 35.12 (2012): 2243-2246.
  6. Sun, Grace Y., et al. "Phospholipase A2 in the central nervous system implications for neurodegenerative diseases." Journal of lipid research 45.2 (2004): 205-213.
  7. Horrocks, Lloyd A., and Akhlaq A. Farooqui. "NMDA receptor-stimulated release of arachidonic acid: mechanisms for the Bazan effect." Cell Signal Transduction, Second Messengers, and Protein Phosphorylation in Health and Disease. Springer, Boston, MA, 1994. 113-128.
  8. Björnsdottir, Halla, et al. "Inhibition of phospholipase A2 abrogates intracellular processing of NADPH-oxidase derived reactive oxygen species in human neutrophils." Experimental cell research 319.5 (2013): 761-774.
  9. Serhan, Charles N., and Nicos A. Petasis. "Resolvins and protectins in inflammation resolution." Chemical reviews 111.10 (2011): 5922-5943.
  10. Costamagna, Domiziana, et al. "Role of inflammation in muscle homeostasis and myogenesis." Mediators of inflammation 2015 (2015).
  11. Chazaud, Bénédicte, et al. "Satellite cells attract monocytes and use macrophages as a support to escape apoptosis and enhance muscle growth." The Journal of cell biology 163.5 (2003): 1133-1143.
  12. Prisk, V., and J. Huard. "Muscle injuries and repair: the role of prostaglandins and inflammation." Histology and histopathology (2003)
  13. Degens, H. "The role of systemic inflammation in age-related muscle weakness and wasting." Scandinavian journal of medicine & science in sports 20.1 (2010): 28-38.
  14. Youdim, Kuresh A., Antonio Martin, and James A. Joseph. "Essential fatty acids and the brain: possible health implications." International Journal of Developmental Neuroscience 18.4-5 (2000): 383-399.
  15. Salem Jr, Norman, et al. "Mechanisms of action of docosahexaenoic acid in the nervous system." Lipids 36.9 (2001): 945-959.
  16. Bernstein, Adam M., et al. "A Meta-Analysis Shows That Docosahexaenoic Acid from Algal Oil Reduces Serum Triglycerides and Increases HDL-Cholesterol and LDL-Cholesterol in Persons without Coronary Heart Disease–3." The Journal of nutrition 142.1 (2011): 99-104
  17. McGlory, Chris, Philip Calder, and Everson Araujo Nunes. "The Influence of Omega-3 Fatty Acids on Skeletal Muscle Protein Turnover in Health and Disease." Frontiers in nutrition 6 (2019): 144.
  18. Ochi, Eisuke, Yosuke Tsuchiya, and Kenichi Yanagimoto. "Effect of eicosapentaenoic acids-rich fish oil supplementation on motor nerve function after eccentric contractions." Journal of the International Society of Sports Nutrition 14.1 (2017): 1-8.
  19. Lewis, Paul B., Deana Ruby, and Charles A. Bush-Joseph. "Muscle soreness and delayed-onset muscle soreness." Clinics in sports medicine 31.2 (2012): 255-262.
  20. Tucker, Kylie J., and Paul W. Hodges. "Changes in motor unit recruitment strategy during pain alters force direction." European journal of pain 14.9 (2010): 932-938.
  21. Degens, H. "The role of systemic inflammation in age-related muscle weakness and wasting." Scandinavian journal of medicine & science in sports 20.1 (2010): 28-38.
  22. Wåhlin-Larsson, Britta, Gilles Carnac, and Fawzi Kadi. "The influence of systemic inflammation on skeletal muscle in physically active elderly women." Age 36.5 (2014): 9718.
  23. Philpott, Jordan David, et al. "Influence of fish oil-derived n-3 fatty acid supplementation on changes in body composition and muscle strength during short-term weight loss in resistance-trained men." Frontiers in nutrition 6 (2019): 102.
  24. Crestani, Dhiego Mangilli, et al. "Chronic supplementation of omega-3 can improve body composition and maximal strength, but does not change the resistance to neuromuscular fatigue." Sport Sciences for Health 13.2 (2017): 259-265.
  25. Bazinet, Richard P., et al. "Brain eicosapentaenoic acid metabolism as a lead for novel therapeutics in major depression." Brain, behavior, and immunity 85 (2020): 21-28.
  26. Skulas-Ray, Ann C., et al. "Effects of marine-derived omega-3 fatty acids on systemic hemodynamics at rest and during stress: a dose–response study." Annals of Behavioral Medicine 44.3 (2012): 301-308.
  27. Fontani, G., et al. "Cognitive and physiological effects of Omega-3 polyunsaturated fatty acid supplementation in healthy subjects." European journal of clinical investigation 35.11 (2005): 691-699.
  28. Kiecolt-Glaser, Janice K., et al. "Omega-3 supplementation lowers inflammation and anxiety in medical students: a randomized controlled trial." Brain, behavior, and immunity 25.8 (2011): 1725-1734.


 


Versandgewicht:0,17 Kg
Artikelgewicht: 0,17 Kg
Inhalt:165,00 g

Was sollte ich bei der Einnahme des GANNIKUS Original OMEGA BACKUP beachten?

Obwohl wir durch die Wahl der Fettsäuren in unserem GANNIKUS Original OMEGA BACKUP in Triglycerid-Form wie in allen unserer Produkte das Beste gegeben haben, um die maximale Bioverfügbarkeit zu gewährleisten, gibt es einen weiteren Faktor, den man als Kunde bei der Einnahme berücksichtigen sollte. Omega-3 Fettsäuren werden besser in Kombination mit fettreichen Mahlzeiten aufgenommen. Deshalb sollte das GANNIKUS Original OMEGA BACKUP immer zu einer Mahlzeit, vorzugsweise mit einem signifikanten Fettgehalt aus Ölen, Fleisch, Eiern, Nüssen, Samen, Kernen, Avocado oder Milchprodukten eingenommen werden.

Wie vermeide ich, dass ich von den Kapseln aufstoßen muss?


Bei vielen Omega-3 Produkten kann es dazu kommen, dass man nach der Einnahme aufstoßen muss und dadurch einen fischigen Geschmack wahrnimmt. Da Omega-3 Fettsäuren oxidieren können und Kälte diesen Prozess verlangsamt, empfehlen wir die Lagerung des GANNIKUS ORIGINAL Omega BACKUP im Kühlschrank. Das unangenehme Aufstoßen kann ebenfalls vermindert werden, wenn man die Kapseln direkt vor einer Mahlzeit einnimmt, damit sich der Speisebrei darüber legt.

Sind die GANNIKUS Original OMEGA BACKUP Kapseln vegan?

Da unsere GANNIKUS Original OMEGA BACKUP Kapseln Omega-3 Fettsäuren aus konzentriertem Fischöl enthalten, sind Produkte tierischen Ursprungs enthalten. Weiterhin besteht die Hülle der Softgel-Kapsel aus Rindergelatine. Damit ist das Produkt nicht vegan.

Wie schafft es GANNIKUS, so hochqualitative Inhaltsstoffe anzubieten?

Bei allen unserer Produkte ist es uns wichtig, die bestmögliche Qualität und eine ausgeklügelte Formulierung zu erreichen. Aufgrund unserer eigenen hohen Maßstäbe war es uns in erster Linie wichtig, für unseren Zweck die besten Rohstoffe zu beziehen, die der Markt zu bieten hat, auch wenn es die Entwicklung der Produkte verzögern kann.

Inhaltsstoffe und Einnahmeempfehlung der GANNIKUS Original OMEGA BACKUP Kapseln

Durchschnittlicher Gehaltpro Portion (5 Kapseln)pro Portion (4 Kapseln) pro Portion (3 Kapseln)
Fischöl5000 mg4000 mg3000 mg
 - davon EPA (Eicosapentaensäure)2000 mg1600 mg1200 mg
 - davon DHA (Docosahexaensäure)1500 mg1200 mg900 mg

Zutaten:
Fischöl, Kapselhülle (Gelatine, Feuchthaltemittel Glycerol, Wasser), Antioxidationsmittel (DL-alpha-Tocopherol Acetat).

Verkehrsbezeichnung:
Nahrungsergänzungsmittel mit Fischöl

Verzehrempfehlung:
Täglich 3-5 Kapseln unzerkaut mit ausreichend Wasser einnehmen.

Hinweise:
Die angegebene empfohlene Verzehrmenge darf nicht überschritten werden. Nahrungsergänzungsmittel sollten nicht als Ersatz für eine ausgewogene Ernährung verwendet werden. Außerhalb der Reichweite von Kindern lagern.

So berechnest du die optimale Dosierung


Als Messgröße für die Beurteilung des Omega-3 Status’ und der richtigen Dosis bietet sich der Omega-3 Index an. Dieser Wert gibt an, welchen Anteil der Prozentsatz der Omega-3 Fettsäuren von den gesamten Fettsäuren im Blut ausmacht. Dabei dienen Erythrozyten, also die roten Blutkörperchen, als verlässlichste Matrix, da sie im Gegensatz zum Serum die Versorgung der letzten Monate anzeigt und nicht nur der letzten paar Tage. Wissenschaftler fanden heraus, dass ein Omega-3 Index in den Erythrozyten von acht bis elf Prozent als optimal in Bezug auf die Herz-Kreislauf-Gesundheit gilt [1]. Leider ist dieser Wert jedoch in Allgemeinarztpraxen noch nicht sehr geläufig. Dennoch können die meisten Labore diese Analyse bereits durchführen.

Wie stark der Omega-3 Index bei jeder einzelnen Person infolge der Aufnahme ansteigt, ist abhängig von verschiedenen Faktoren. Allerdings haben die Forscher um Michael Flock eine fünfmonatige Studie durchgeführt, anhand derer sie eine Formel zur Berechnung der täglichen Dosis erarbeitet haben, um den gewünschten Zielwert über diesen Zeitraum zu erreichen [2]. Wir haben diese Formel so umgestellt, dass wir daraus die geeignete Anzahl der Kapseln unseres GANNIKUS Original OMEGA BACKUP berechnen können:

Anzahl der Kapseln GANNIKUS Original OMEGA BACKUP
= (Körpergewicht in kg * ((x1 – x0 – 0,0056) / 2)) / 0,7

x0 = Omega-3 Index vor Einnahme in %
x1 = Gewünschter Zielwert in %

Dabei ist zu beachten, dass Prozentwerte bei der Rechnung mit absoluten Zahlen immer als Teil von eins angegeben werden. Daher muss man sie durch den Faktor 100 teilen. Am Beispiel eines 80 Kilogramm schweren Menschen mit einem Omega-3 Index von 4,5 Prozent und einem Zielwert von 9 Prozent, errechnet sich die Dosis also wie folgt:

Anzahl der Kapseln GANNIKUS Original OMEGA BACKUP
= (80 kg * ((0,09 – 0,045 – 0,0056) / 2)) / 0,7
= 3,25 Kapseln pro Tag

Möchte unsere fiktive Beispielperson also innerhalb von fünf Monaten von einem Omega-3 Index von 4,5 Prozent auf einen Zielwert von neun Prozent gelangen, müsste sie täglich zwei bis drei Kapseln des GANNIKUS Original OMEGA BACKUP einnehmen.

Wie bestimme ich meinen Omega-3 Index?

Im optimalen Fall lässt man den Omega-3 Index beim Arzt seines Vertrauens testen. In den meisten Fällen werden die Kosten nicht von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen und müssen selbst getragen werden. In der Apotheke oder auch bei privaten Anbietern im Internet kann man Test-Kits kaufen, mit denen man sich zu Hause selbst Blut abnimmt und einsendet, woraufhin der Omega-3 Index im Labor analysiert wird. In manchen Apotheken wird die Blutabnahme auch vor Ort durchgeführt.

Während die Messung im Blut die genaueste Methode ist, den Omega-3 Index festzustellen, ist sie mit zusätzlichen Kosten und Aufwand verbunden. Alternativ können wir uns auf eine aktuelle Studie von Kristina H. Jackson und Kollegen stützen, die anhand 3458 Personen, überwiegend aus den USA, untersucht haben, wie stark der Omega-3 Index vom Verzehr von Fisch beeinflusst wird [3]. Dabei wurde zwar leider nicht unterschieden, ob es sich um Fisch mit signifikantem Omega-3 Gehalt wie Lachs, Makrele, Hering oder Sardinen handelt. Allerdings wurde frittierter Fisch wie Fischstäbchen und Backfisch ausgeschlossen, da diese meist magere Fischsorten wie Seelachs oder Kabeljau enthalten.

Häufigkeit des FleischverzehrsOmega-3 Index ohne vorherige Einnahme von Supplementen
NieØ 4,48 % (2,30 bis 6,65)
1 Mal in 2 WochenØ 4,78 % (2,60 bis 6,96)
1 Mal pro WocheØ 5,14 % (2,96 bis 7,32)
2 Mal pro WocheØ 5,71 % (3,53 bis 7,89)
3 Mal pro Woche oder öfterØ 6,46 % (4,28 bis 8,64)


Eine Person, die weniger als einmal in zwei Wochen fettreichen Fisch zu sich nimmt, kann demnach mit einem Omega-3 Index zwischen 2,30 und 6,65 Prozent rechnen.

Wie man die maximale Aufnahme erreicht


Obwohl wir durch die Wahl der Fettsäuren in unserem GANNIKUS Original OMEGA BACKUP in Triglycerid-Form wie bei allen unserer Produkte das Beste gegeben haben, um die maximale Bioverfügbarkeit zu gewährleisten, gibt es einen weiteren Faktor, den man als Kunde bei der Einnahme berücksichtigen sollte.

Wie aktuelle Untersuchungen eindrucksvoll zeigen, werden Omega-3 Fettsäuren besser in Kombination mit fettreichen Mahlzeiten aufgenommen [4]. Grund dafür ist, dass der Körper die Fettverdauung in vollem Umfang nur dann ablaufen lässt, wenn eine Mindestmenge an Nahrungsfett erreicht ist. Nimmt man beispielsweise drei bis fünf Omega-3 Kapseln zu einer ansonsten fettarmen Mahlzeit oder gar ohne eine Mahlzeit auf, lässt der Körper die notwendigen Enzyme und Transportsysteme nicht effizient genug anlaufen, um das Maximum der eingenommenen Menge zu absorbieren.

Quellen:

  1. Von Schacky, C. "Verwirrung um die Wirkung von Omega-3-Fettsäuren." Der Internist 60.12 (2019): 1319-1327.
  2. Flock, Michael R., et al. "Determinants of erythrocyte omega-3 fatty acid content in response to fish oil supplementation: a dose–response randomized controlled trial." Journal of the American Heart Association 2.6 (2013): e000513.
  3. Jackson, Kristina H., et al. "Association of reported fish intake and supplementation status with the omega-3 index." Prostaglandins, Leukotrienes and Essential Fatty Acids 142 (2019): 4-10.
  4. Maki, Kevin C., and Mary R. Dicklin. "Strategies to improve bioavailability of omega-3 fatty acids from ethyl ester concentrates." Current Opinion in Clinical Nutrition & Metabolic Care 22.2 (2019): 116-123.

 

Durchschnittliche Artikelbewertung

4 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Stern

Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit:

Einträge gesamt: 2
5 von 5 Sehr hoch dosiert

Wow, die Kapseln sind wirklich hoch dosiert und im Vergleich zu anderen Herstellern mit dieser Menge pro Kapsel wirklich günstig, wenn man das 3er Bundle bestellt. Ich nehme das Omega Backup jetzt eine Woche (4 Kapseln pro Tag) und habe kein fischiges Aufstoßen mehr wie bei denen die ich davor hatte.

.,26.11.2020
5 von 5 Wenig Kapseln - viel EPA & DHA!

Als erfahrener Kosnument habe ich schon etliche Omega 3 Produkte durch. Bei den meisten stört mich schon einmal der Fischgeruch. Diesen habe ich hier nicht. Außerdem reichen mir hier 3-4 Kapseln. Da ich neben Omega auch noch andere Produkte verwende, sind für mich weniger Kapseln, umso bessert!

.,27.11.2020
Einträge gesamt: 2

Laboranalyse der OMEGA Backup Kapseln

Ein Teil unseres Teams


Marcel

Marcel

Seit der Gründung von GANNIKUS im Jahr 2013 habe ich über 550 Produkttests veröffentlicht und zahlreiche Betrügereien aufgedeckt. In meinen nun über 16 Jahren Trainingserfahrung gab es wohl kein Supplement, welches ich noch nicht ausprobiert hätte. Dank meiner leidenschaftlichen Arbeit bei GANNIKUS konnte ich die Fitness-Industrie hinter den Kulissen durchblicken wie wohl keine andere Person. Nach wie vor ist es mir immens wichtig, gegen Betrug am Verbraucher klare Position zu beziehen. Unser Team steht für Ehrlichkeit und hat den Anspruch, gemeinsam mit unserer Community konstant das nächste Level bei unseren Produkten zu erreichen. Danke an jeden, der diesen Weg mit mir geht.

Simon

Simon

Schon während meines Bachelor- und Masterstudiums im Bereich Ernährungswissenschaften interessierte ich mich sehr für Nahrungsergänzungsmittel und habe diese ausgiebig getestet. Im Rahmen dessen arbeitete ich nebenbei für einige große Supplement-Unternehmen sowie in einem Lebensmittelanalyselabor, um mir über mein Studium hinaus Wissen und Erfahrung aneignen zu können. Seit 2016 bringe ich dieses Wissen bei Gannikus ein. Sei es mit dem Durchleuchten der neuesten Studien oder der Suche nach neuartigen Substanzen.

Diana

Diana

"Mehr ist immer besser." So lautet definitiv die Devise von einigen Supplementherstellern, doch nicht bei uns. Das sieht man nicht nur an unserem schlichten cleanen Label-Design, welches wir mit den wichtigsten Informationen versehen haben, um Kunden nicht in die Irre zu führen, sondern auch an unseren Produkten, für die wir nur die besten Inhaltsstoffe verwendet haben. Kurz nachdem ich ins GANNIKUS Team gekommen bin, haben wir angefangen, monatelang täglich mehrere Stunden an unseren Supplements zu arbeiten. Ich bin von keiner Sache so überzeugt wie von den GANNIKUS ORIGINAL Supplements und stehe aus diesem Grund zu 100% hinter den Produkten.

Danny

Danny

Nahrungsergänzungsmittel konsumiere ich seit meinem Trainingsbeginn im Jahr 2006 durchgehend, was alles in allem bedeutet, dass ich inzwischen sämtliche Produkte aller verfügbaren Kategorien auf Herz und Nieren prüfen konnte und Testberichte dazu verfasst habe. In meiner Zeit am Eisen musste ich mich auch aus schwerwiegenden Verletzungen zurückkämpfen, wofür diverse Produkte unabdinglich waren und weiterhin sind. An GANNIKUS ORIGINAL konnte ich nun selbst maßgeblich mitwirken, weshalb ich zu 100 Prozent und mit meinem Namen hinter den Supplements stehe.

Diese Webseite verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr Informationen